zwischen/miete Münster: Stefanie de Velasco

zwischen/miete nrw: Stefanie de Velasco

Einen Königreichssaal bauen? Was für andere junge Menschen bizarr erscheint, ist für Esther fast normal: Kurz nach der Wende wird sie über Nacht in ein ostdeutsches Dorf verpflanzt, wo sie mit der Gemeinschaft das Großprojekt angehen soll. Doch Esther vermisst Sulamith, mit der sie in ihrer alten Heimat am Rhein alles geteilt hat – und die an dem Glaubenssystem zweifelt, in dem die beiden Freundinnen aufgewachsen sind. „Kein Teil der Welt“ (Kiepenheuer & Witsch) erzählt von einer Gesellschaft, die mitten in unserer existiert und zugleich streng verkapselt ist, und Stefanie de Velasco berichtet aus ihrem Inneren mit Klugheit, Klarheit, unwiderstehlicher Kraft.
zwischen/miete nrw ist ein neues Format in Münster. Dabei mieten sich junge Autor*innen für einen Abend in WGs ein. Zwischen Putzplan und Altglaslager entsteht ein Ort für junge Literatur. Dazu gibt’s Getränke.

Adresse nach Bestellung
5,- (inkl. Begrüßungsgetränk)

Tickets nur unter zwischenmiete.nrw/muenster

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW

Foto: (c) Joachim Gern

2 Antworten auf „zwischen/miete Münster: Stefanie de Velasco“

  1. Hi, hier ist Johanna, Wir würden gerne noch Tickets kaufen, allerdings scheint der vvk schon abgeschlossen zu sein… Wo kriegen wir denn noch Karten oder gibt es gar keine mehr ?
    LG Johanna

  2. Hi Johanna, tut mir leid, wir sind ganz frisch ausverkauft! Da die WGs immer begrenzte Kapazität haben, geht es manchmal fix. Verzeih! & viele Grüße
    Til für die zwischen/miete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.