zwischen/miete Wuppertal: Helene Bukowski

Donnerstag, 6. Februar
20:00 Uhr
zwischen/miete: Helene Bukowski
Adresse nach Bestellung
5,- (inkl. Begrüßungsgetränk)

zwischen/miete Wuppertal: Helene Bukowski

Skalde findet ein Kind. Das Kind steht im Wald, hat feuerrote Haare und gehört niemandem. Skalde nimmt es mit zu sich und ihrer Mutter, obwohl sie weiß, dass die anderen das nicht dulden werden. Denn die anderen sind gnadenlos in einer Gesellschaft, die im Chaos versinkt. Milchzähne (Aufbau Verlag) ist „eine finstere Parabel über die identitären Fantasien der Gegenwart“ (Die WELT) und Helene Bukowski erzählt sie in gleichermaßen präziser wie poetischer Sprache. So wird das Buch zum modernen Märchen von einer verrohten Welt, die irgendwo auf uns zu warten droht. Doch was „Helene Bukowskis Dystopie einzigartig macht, sind ihre sensibel gezeichneten und gleichzeitig toughen Heldinnen, die füreinander Verantwortung übernehmen.“ (Deutschlandfunk)

zwischen/miete nrw ist ein neues Format in Wuppertal. Dabei mieten sich junge Autor*innen für einen Abend in WGs ein. Zwischen Putzplan und Altglaslager entsteht ein Ort für junge Literatur. Dazu gibt’s Getränke.

Tickets nur unter zwischenmiete.nrw/wuppertal

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW

Mit freundlicher Unterstützung vom Kulturbüro Wuppertal

(c) Rabea Edel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.